..

.....

 

 

 

 

COMpact-Erweiterungsmodule. Funktionen und Möglichkeiten:
Werden mehr Systemtelefone, weitere Amtzugänge oder ein Türfreisprechsystem benötigt? Die Telefonanlagen COMpact 2206 USB, 4410 USB, 5010 VoIP und 5020 VoIP können durch Einbau von Erweiterungsmodulen mit Anschlussmöglichkeiten und Funktionen aufgerüstet werden. Je nach Anlage finden bis zu vier Module Verwendung. Die nachfolgende Tabelle zeigt alle Erweiterungsmodule in der Übersicht und die Anzahl der maximal einsetzbaren Module in den verschiedenen COMpact-Anlagen.
           
 
COMpact 5020 VoIP
       
 
COMpact 5010 VoIP
       
 
COMpact 4410 USB
       
 
COMpact 2206 USB
       

COMpact
6VoIP-Modul

Erweiterung auf 8 Kanäle für interne IP-Telefonie und Internettelefonie sowie für das zentrale Voicemail- und Faxsystem. Um auch bei geringen Bandbreiten eine optimale Sprachqualität zu gewährleisten, stehen für VoIP zusätzliche Sprachcodecs mit Kompression zur Verfügung.

1

COMpact
2VoIP-Modul

Erweiterung auf 4 Kanäle für interne IP-Telefonie und Internettelefonie sowie für das zentrale Voicemail- und Faxsystem. Um auch bei geringen Bandbreiten eine optimale Sprachqualität zu gewährleisten, stehen für VoIP zusätzliche Sprachcodecs mit Kompression zur Verfügung.

1

1

COMpact
POTS-Modul

Erweiterung um einen analogen Amtkopf (POTS – Plain Old Telephone Service). Dank der Rufnummern- und Namensanzeige (CLIP/CNIP) muss man trotz des analogen Amtes nicht auf den vom ISDN gewohnten Komfort verzichten. Das analoge Amt kann allein, aber auch im Mischbetrieb mit ISDN- und VoIP-Ämtern eingesetzt werden. Pro Amtleitung kann in der Anlage eine Faxweiche (aktiv und passiv) eingerichtet werden.

1

3

COMpact
2POTS-Modul

Erweiterung um zwei analoge Amtköpfe (POTS – Plain Old Telephone Service). Dank der Rufnummern- und Namensanzeige (CLIP/CNIP) muss man trotz des analogen Amtes nicht auf den vom ISDN gewohnten Komfort verzichten. Das analoge Amt kann allein, aber auch im Mischbetrieb mit ISDN- und VoIP-Ämtern eingesetzt werden. Pro Amtleitung kann in der Anlage eine Faxweiche (aktiv und passiv) eingerichtet werden.

1

3

COMpact
2ISDN-Modul

Erweiterung um zwei variable ISDN-Ports (extern/intern). Werden die Ports intern verwendet, kann man zwischen den Betriebsarten S0 (4-Draht) oder UP0 (2-Draht) wählen. An den internen ISDN-Ports können Systemtelefone aus der COMfortel- Familie oder andere ISDN-Geräte angeschlossen werden.

3

COMpact
2S0-Modul

Erweiterung um einen festen internen und einen variablen S0-Port (extern/intern). An internen S0-Ports können Systemtelefone aus der COMfortel-Familie oder andere ISDN-Geräte betrieben werden.

1

COMpact
TSM-Modul

Erweiterung um einen Anschluss für eine Türstation mit einem Türöffner und zwei Klingeleingängen. Ein Klingeleingang kann als Alarmeingang genutzt werden. Ein zusätzliches Schaltrelais dient zum Fernschalten von elektrischen Geräten. Wird keine Türstation verwendet, stehen insgesamt drei Schaltrelais zur Verfügung. Über den kombinierten Audioeingang und -ausgang kann wahlweise ein MP3-Player für externe Wartemusik oder eine Verstärkeranlage für Durchsagen angeschlossen werden.

1

3

COMpact
TS-Modul

Erweiterung um einen Anschluss für eine Türstation mit einem Türöffner und zwei Klingeleingängen. Ein Klingeleingang kann als Alarmeingang genutzt werden. Ein zusätzliches Schaltrelais dient zum Fernschalten von elektrischen Geräten. Wird keine Türstation verwendet, stehen insgesamt drei Schaltrelais zur Verfügung.

1

2

UP0/S0 Adapter

Adapter für interne ISDN-Ports in der Betriebsart UP0, um von der 2-Draht-UP0- auf die 4-Draht-S0-Schnittstelle umzusetzen, zum Anschluss von z. B. älteren COMfort-Systemtelefonen und anderer ISDN-Geräte.